So kommen Sie zu uns


Das Ferienhaus "Kleiner Kaiser" liegt verkehrsberuhigt in einer Seitenstraße nur 100 Meter vom historischen Marktplatz Goslars entfernt und ist damit ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der alten Kaiserstadt sowie für sommerliche und winterliche Aktionen im Harz. Fußläufig sind sowohl Cafés, Restaurants als auch Bäckereien und Supermärkte und Einkaufsläden zu erreichen. 

 

 

Ihre Anreise

Mit dem Auto: Von Norden oder Süden kommend, nehmen Sie von der A7 die Abfahrt Rhüden und folgen der B82 nach Goslar. Ihr Auto können Sie bequem direkt neben dem Ferienhaus auf einem abgeschlossenen, video-überwachten Parkplatz parken.

 

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn): Vom Hauptbahnhof Goslar ist der "Kleine Kaiser" fußläufig in ca. 15 Minuten zu erreichen.


Die alte Kaiserstadt Goslar und Umgebung

Ein ausführliches Kennenlernen des Stadt Goslar lohnt sich immer. Die tausendjährige Kaiserstadt am Harz lädt zu einer erlebnisreichen Zeitreise vom Mittelalter bis in die Gegenwart ein. Wo einst Kaiser und Könige regierten, finden Sie heute eine lebhafte Stadt mit malerischen Gassen und Plätzen zum Bummeln, Verweilen, Shoppen, Geniessen und Entspannen.

 

Die besondere Atmosphäre Goslars, die Mischung aus Tradition, Geschichte und Moderne, wird bei einem Streifzug durch die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannte Altstadt deutlich. Neben imposanten Bauwerken verschiedenster Epochen, Kirchen und Fachwerkhäusern finden sich Objekte zeitgenössischer Künstler aus der ganzen Welt. Historische Gebäude, wie das Große Heilige Kreuz, bieten heute Kunsthandwerkern Raum für kreative Arbeiten.

 

Einst machten die Erze des Rammelsberges die Stadt bedeutend für die Herrscher des Mittelalters. So wurde in der Kaiserpfalz bei Reichstagen deutsche Geschichte geschrieben. Heute erzählt hier ein imposantes Wandgemälde die Geschichte des "Heiligen Römischen Reiches". Das Erzbergwerk Rammelsberg, seit 1988 stillgelegt, zeigt als Museum und Besucherbergwerk die bedeutungsvolle Tradition des Bergbaus in Goslar und im Harz. 2010 wurde zudem die Oberharzer Wasserwirtschaft – ein weltweit einzigartiges Teich- und Grabensystem zur Energiegewinnung durch Wasserkraft – ergänzend zum Rammelsberg und zur Altstadt Goslar in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

 

Mit lebendigen Veranstaltungen - beispielsweise Walpurgis, Mittelalter- und Kunsthandwerkermarkt, Altstadtfest oder Weihnachtsmarkt mit Weihnachtswald - zieht Goslar jährlich tausende Besucher an. Unterhaltsame Stadt- und Kostümführungen machen die Geschichte lebendig.